Tutti i miei video Alle meine Videos All my videos

Loading...

martedì 3 settembre 2013

13 Agosto 2013, ovvero sarebbe il mio compleanno.... / 13. August 2013, oder es wäre mein Geburtstag...





...Invece guardate voi dove si sono defilati i miei genitori umani!
"Tanto bene, tanto bene, Arnino qui, Arnino là, quarto compleanno, tanti auguri e grazie!"

...Stattdessen seht ihr, wohin es meine Menschen verschlagen hat! 
" Große Liebe, große Liebe, Arnino hier, Arnino da, vierter Geburtstag, alles Gute und danke schön!"










Che affronto mai visto: i miei umani infedeli mi hanno lasciato da solo (con i figli) a casa e se ne sono andati in barca all'Isola del Giglio!

Was für ein  nie vorher gesehener Affront: Meine untreuen Menschen haben mich alleine zurückgelassen (mit den Kindern) und sind mit dem Boot zur  Insel Giglio gefahren!






Guardate che loro non hanno nemmeno un briciolo di coscienza sporca, invece di stare a battersi il petto e ad sentirsi in colpa, stanno trascorrendo una giornatina  fantastica senza di me!!!!

Und schaut her, die haben nicht einen Schimmer von schlechtem Gewissen und anstatt da zu stehen und sich aus lauter Schuldgefühlen zu geißeln, verbringen die Zwei einen fantastischen Tag ganz ohne mich!!!

Come può tutto ciò essere possibile?

Wie kann dies alles nur möglich sein?








 La mia mamma umana è andata a trovare una sua carissima amica di scuola dei tempi del liceo e siccome il tempo era splendido, questa la ha invitata a fare una gita in barca con lei ed il marito.

Meine Menschenmamma wollte eine sehr enge Freundin aus der Schulzeit besuchen und da das Wetter perfekt war, wurde sie zu diesem Ausflug zusammen mit den Männern eingeladen.



La mamma ed il babbo non erano mai stati all'isola del Giglio, ma si erano sempre limitati a contemplarla dalla terraferma, per cui non sono andati tanto per il sottile, quando Monica (così si chiama l'amica della mamma) e suo marito Massimo hanno stabilito che il giorno migliore per l'escursione era proprio il giorno che io compivo gli anni.

Da Mamma und Papa nie davor auf der Insel Giglio gewesen waren und diese nur aus dem Festland betrachtet hatten, haben sie wenig Skrupel gehabt, als Monica (so heißt die Freundin) und ihr Mann Massimo angekündigt haben, dass der beste Tag für den Ausflug genau der Tag meines Geburtstags war.







Quindi, amici miei, per tutti voi che avevate sperato in un risvolto positivo per il mio compleanno, in verità dovete dividere con me l'amara delusione che oggi non fossi io al centro dell'attenzione umana, ma l'Isola del Giglio.

Darum, meine liebe Freunde, wenn ihr alle mit mir und für mich gehofft habt, dass diese Geschichte ein Happy End gesichtet hätte, müsst ihr alle mit mir die bittere Enttäuschung teilen, dass ich heute nicht das Zentralobjekt der menschlichen Aufmerksamkeit war, sondern die Insel Giglio!








Prima tappa è stata Campese, uno dei tre centri abitati dell'isola, situato dalla parte opposta della terraferma e  meta ideale per fare una sosta al riparo dal vento. 

Die erste Etappe ist Campese gewesen, einer von den drei Dörfchen, die sich auf der Insel befinden. Da es auf der windgeschützten Seite lag, war es für sie die perfekte Stelle, um den Anker setzen.










Dopo diversi bagni in un mare cristallino (e questo nonostante ci fossero tantissime barche e molte stessero arrivando in continuazione) con un acqua da sogno ed un pranzo fantastico in ottima compagnia, gli umani sono stati accompagnati sull'altro lato e si sono avvicinati sempre di più al punto che purtroppo è inevitabile da trovare, quando si va al momento al Giglio. 

Trotz der zahlreichen Boote, die Gesellschaft leisteten und der vielen, die noch dazu gekommen
sind, war das Meer kristallklar und das Baden ein Traum. Nach einem tollen Mittagsessen an Bord in bester Gesellschaft , wurden meine Menschen auf die andere Seite der Insel gebracht und sie kamen somit immer mehr der Stelle näher, der es zur Zeit unmöglich ist nicht zu begegnen, wenn man zur Insel Giglio fährt.





Ossia il cantiere dove lavorano per recuperare il relitto della nave da crociera  Costa Concordia

Das heißt, die Baustelle, wo ständig gearbeitet wird, um das Relikt des Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia zu bergen. 







La bellezza spettacolare dell'isola viene letteralmente risucchiata da questa presenza inquietante.

Die atemberaubende Schönheit der Insel wird fast durch diese unheimliche Präsenz weggesaugt.







Anche al largo ci sono navi che lavorano per il recupero.

Auch auf dem offenen Meer schwimmen Arbeitsschiffe für die Bergung.



 

Quel piccolo scoglio a metà della foto è quel che resta dello scoglio in cui si è incagliata la nave, causandone la rovina.

Der kleine Felsen in der Mitte des Fotos zeigt den Felsen, an dem das Schiff hängenblieb und sein Ruin verursacht hat.






Pochissimi metri più in là ci sono già 40 metri di profondità e niente sarebbe successo.

Nur ganz wenige Meter weiter ist das Meer schon 40 Meter tief und da wäre nichts passiert.









Giglio Porto si è presentato dal suo lato migliore, quasi cercasse di distogliere l'attenzione dal cantiere che però si intravede a destra nella foto.

Das Dörfchen Giglio Porto hat sich auch von seiner besten Seite gezeigt, als ob es die Aufmerksamkeit des Auges auf sich lenken wollte, aber die Baustelle sieht man trotzdem rechts im Bild.


















La Costa Concordia è difficile da riconoscere da qua, snaturata dai numerosi container apportati sul suo lato esposto, che serviranno a stabilizzarne il galleggiamento una volta raddrizzata.

Die Costa Concordia ist schwer von hier zu erkennen, von zahlreichen Containern entstellt, die man ihr auf der exponierten Seite angeschweißt hat, damit sie später schwimmen kann, wenn man sie aufrichten wird.










Su questa nave si possono vedere due oggetti enormi scuri (tra le due gru) che verrano usati per fermare la chiglia della nave disastrata.

Auf der Mitte dieses Schiffes kann man die Teile erkennen, die man benutzen wird, um den Rumpf  des Wracks zu stabilisieren.






Sulla destra della nave si notano le riparazioni della falla, riconoscibile nella parte rugginosa.

Rechts auf dem Schiff kann man die Reparaturarbeiten am Leck gut sehen, da wo es rostig ist.


















Mentre si avvicinavamo al porto, questa nave da lavoro è uscita dal cantiere, forse il cambio del turno.

Während meine Zweibeiner und ihre Freunde sich dem Hafen näherten, ist dieses Arbeitsschiff aus der Baustelle rausgefahren, vielleicht zum Schichtwechsel. 







Una barchetta a motore le ha tagliato la strada e la mamma assicura che dalla loro prospettiva sembrava che non ce l'avrebbe fatta a passare. 

Ein winziges Motorboot hat ihm den Weg abgeschnitten und die Mamma erzählt, dass dieses Manöver aus ihrer Perspektive sehr waghalsig aussah.





La nave grande ha suonato la sirena, ma la barchetta sembrava vernire risucchiata dalla prua del gigante.

Das große Schiff hat das Horn gehupt, aber das Bötchen schien durch die Schnauze des Riesen eingesaugt zu werden.







Invece, per fortuna, all'ultimo momento ce l'ha fatta ad uscire dalla traettoria di collisione.

Aber zum Glück, in letzter Sekunde hat sich das Kleine aus der Schießlinie raus nehmen können.

Come si fa ad essere così ciechi?

Wie kann man sich aber so dumm anstellen?














Non commento queste foto, che secondo me sono terribili e anche gli umani nel passare innanzi si sono sentiti pervadere da una tristezza e un'amarezza fortissimi. È insopportabile pensare che sono morte così tante persone e che migliaia hanno avuto paura di non potercela fare.

Ich lasse die oberen Fotos unkommentiert. Es ist schrecklich hier vorbeizufahren. Meine Menschen empfanden tiefe Trauer und Verbitterung. Es ist ein unerträglicher Gedanke, dass an dieser Stelle so viele Leben erlöschen sind und dass Tausende Todesangst gehabt haben.











Una volta entrati nel porto, soprattutto se si guarda dalla parte giusta, tutto sembra normale. 

Wenn man in den Hafen auf die richtige Seite schaut, hat man sofort aber den Eindruck, dass alles normal sei.












Mentre il capitano Massimo faceva rifornimento, il resto della truppa è sceso a terra e Monica  ha mostrato degli scorci bellissimi del paesino in miniatura. 

Während der Kapitän Massimo das Boot tankte, sind die Anderen an Land gegangen und Monica hat ihnen die besten Ansichten des kleinen Hafendörfchens gezeigt.










 Una piscina marina per giardino!

Ein Pool mit Meerwasser im Vorgarten!



Nonostante dappertutto ci siano cartelli che vietino l'introduzione dei cani, questi due fortunati ed il loro padrone non si sono fatti sciupare il divertimento.

Überall stehen Schilder rum, die den Hunden den Zutritt zu den Stränden verbietet. Diese zwei Glücklichen hier und ihr Herrchen haben sich den Spaß dadurch nicht verderben lassen.











Veramente carini sono i balconi delle abitazioni, uno diverso dall'altro e uno più bello dell'altro: 

Ein echter Hingucker sind die Balkönchen, die alle unterschiedlich sind und einer schöner als der andere ist:













Mentre la mamma ed il babbo gustavano un gelato buonissimo (la mamma ne porterà il ricordo per tutto l'inverno a scaldarle il cuore) nel porto, è arrivato il traghetto e tutto si è animato di fremente attività. 

Während die Mamma und der Papa ein köstliches Eis genüsslich am Hafen vertilgten (die Erinnerung daran wird der Mamma das Herz während den Wintermonaten erwärmen), ist die Fähre eingetroffen und die Straße hat sich mit frenetischem Leben gefüllt.



















Ovunque uno stia nel porto, lo sguardo verso il relitto è praticamente inevitabile.

Egal aber wo man am Hafen steht, das Relikt ist überall gegenwärtig.






Questo campo da calcio sembra senza esagerare il prato del mio giardino, dove io giacevo tutto il giorno in attesa dei miei umani traditori.... (ehm, scusate lo sfogo!)

Das Fußballfeld hier erinnert mich ohne zu übertreiben an den Rasen in unserem Garten, worauf ich gerade lag, auf meine untreuen Zweibeiner umsonst wartend... (ehm, Entschuldigung, ich musste Dampf ablassen!)
















Questa è la foto preferita della mamma, purtroppo con il portatile non siamo in grado di ingrandirla (e il computer, per chi leggesse solo questo post, è infettato da un virus e al momento inutilizzabile).
Das ist Mammas Lieblingsfoto (unten), leider kann man sie mit dem Laptop nicht vergrößern (falls einer nur diesen Post liest, soll er erfahren, dass unser Computer mit einem Virus infiziert ist und daher gerade unbrauchbar ist).
 












Incredibile come tutto possa sembrare normale, anche al mostruoso ci si abitua.

Unglaublich wie alles fast normal erscheint, man gewöhnt sich fast auch an das Monströse.





Un venditore di pesce con la sua mercanzia e la bilancia in mano.

Ein Fischverkäufer mit seiner frischen Ware und einer Waage in der Hand.







Il traghetto è salpato.

 Die Fähre legt wieder ab.







Un negozietto carinissimo di piante aromatiche e fiori.

Ein niedlicher Kräuter- und Blumenladen.












Anche se l'Ape è venuta un po' sfuocata, la mamma mi ha pregato di aggiungere anche questa foto, che ha scattato alla cieca in una frazione di secondo e che a parer suo ha qualcosa di molto italiano in sè.
Auch wenn die Ape ein bisschen unscharf ist, hat die Mamma mich gebeten auch dieses Bild reinzunehmen. Das Foto wurde praktisch blind geschossen, als Reflex, aber die Mamma findet, es hat was sehr Italienisches an sich.






La gelateria

Die Eisdiele






La traversata di ritorno è stata molto breve e in men che non si dica si sono ritrovati di nuovo a Talamone, dal cui porto erano salpati la mattina.

Die Rückfahrt ist sehr kurzweilig gewesen und im Handumdrehen waren wir wieder in Talamone.



Un ultimo sguardo al Giglio, nella luce del tramonto...

Ein letztes Blick zur Insel Giglio im Abendlicht...





Dall'altra parte di Talamone, sulla spiaggia di Fonteblanda giacciono, inutili e meste, le scialuppe di salvataggio della Costa Concordia. Chissà per quanto ancora....

Auf der anderen Seite von Talamone liegen, auf dem Strand von Fonteblanda, die nun überflüssigen und wehmütigen Rettungsboote der Costa Concordia. Wer weiß wie lange noch....






Ciao Talamone, ormai è ora di rientrare dal povero Arno, sbrigatevi, gente, che io sto aspettando impaziente (e non solo io, anche i ragazzi si preoccupano per la cena!)

Ciao Talamone, es ist Zeit wieder zu Arno zurückzukehren, los, Leute, beeilt euch, ich warte ungeduldig (und nicht nur ich, auch die Kids machen sich gerade Gedanken wegen des Abendessens!)

A questo punto la mamma e il babbo vogliono ringraziare di cuore Monica e Massimo, che hanno reso possibile la realizzazione di questo sogno della mamma e che sono stati dei padroni di casa ineccepibili. Di raro si erano divertiti così tanto. Inoltre, e questo ci tiene particolarmente la mamma a dirlo, per lei è stata come una macchina del tempo e tutti gli anni trascorsi sono stati cancellati, mentre lei ha ritrovato lo stesso calore e lo stesso affetto di decenni fa, quando erano tutti piú giovani e pieni di speranze! Che bello che il tempo non abbia lasciato segni.

An dieser Stelle möchten die Mamma und der Papa sich ganz herzlich bei Monica und Massimo für den wunderschönen Tag bedanken. Ihr habt nicht nur den Traum der Mamma wahr werden lassen, Ihr habt sie auch richtig verwöhnt und selten haben die Zwei so viel Spaß gehabt! Das war wie eine Zeitmaschine und all die Jahre, die dazwischen lagen, waren komplett ausgelöscht und sie hat die gleiche Zuneigung und Zwanglosigkeit wie damals empfunden, als alle viel jünger und hoffnungsvoll durch das Leben gingen! Das ist toll, dass die Zeit keine Spuren hinterlassen hat.

Ai miei lettori voglio dire anche un grazie per esservi guardati tutte queste foto dove nemmeno in una ci sono io, l'eroe senza macchia (almeno se non piove) e senza paura (almeno se non è Capodanno).

Zu meinen Lesern will ich auch ein Dankeschön aussprechen, weil ihr euch die ganzen Fotos angeschaut habt, obwohl ich nirgendwo zu sehen war, ich der Held ohne Makel (außer es ist Matschwetter) und ohne Furcht (außer es ist gerade Silvester).

Morale della favola:
Il mio compleanno non è stato una grande festa, ma in compenso io sono stato felicissimo, quando finalmente i due umani sono rientrati alla base, più che se mi avessero regalato dieci torte canine! Mi hanno portato un osso gigante di cavallo con tanta carne, che su cui ho lavorato il resto della serata, sui tre steli d'erba rimasti in giardino, indisturbato perchè le vespe erano ormai andate a letto. E la zia Monica e lo zio Massimo hanno promesso che l'anno prossimo potrò andare con loro in barca, premesso che non mi dia noia e non mi venga il mal di mare!

Moral der Geschichte: 
Mein Geburtstag ist keine große Feier geworden, aber im Gegenzug habe ich mich wie Schnitzel gefreut, als die unversehrten Abtrünnigen endlich wieder daheim bei mir waren- mehr als wenn sie mir zehn Hundetorten geschenkt hätten!-
Und sie haben mir einen fetten Pferdeknochen geschenkt, mit viel Fleisch drumrum, mit dem ich den restlichen Abend beschäftigt war. Und da die Wespen schon schlafen waren, habe ich sogar meine Ruhe gehabt. Und das Beste ist, dass Tante Monica und Onkel Massimo versprochen haben, mich nächstes Jahr mitzunehmen, vorausgesetzt ich werde nicht seekrank!

20 commenti:

  1. Hallo Arno,

    ein riesiger Pferdeknochen war aber auch das mindeste, was Du bekommen musstest. Eigentlich hätte ja das ganze Pferd noch drumherum sein müssen.

    Ein mitleidiges Wuff
    Clooney

    Anm. von Herrchen:
    Ihr habt da sehr schöne Fotos auf einem schönen Ausflug gemacht (auch wenn es hier leider das Schiffsunglück gab).
    Und ich glaube, dass unsere Hunde immer traurig sind, wenn wir weg sind und sich freuen, wenn wir wiederkommen - Geburtstag oder nicht.

    RispondiElimina
    Risposte
    1. So ist es, lieber Clooney, uns Hunde geht es nur gut, wenn die Menschen bei uns sind, denn nicht zu wissen, in welche Gefahren sie sich ohne unseren Schutz begeben, kann ein guter Hund tatsächlich in den Wahnsinn treiben!
      Das Schiffsunglück so aus der Nähe vor den Augen zu haben, war für sie eine bedrückende Erfahrung, dennoch war der Tag voll Lebensfreude und bis auf das beinah perfekt, vielleicht ist das einfach eine Trotzreaktion.
      Liebe Grüße
      Dein Arno

      Elimina
  2. Was Zweibeiner sich manchmal erlauben st schon echt unverschämt oder? tsss... die haben Nerven... Machen sich einen schönen Tag und bringen dir zum Geburtstag nur ein paar wunderschöne Fotos mit die belegen wie sie sich ohne dich amüsiert haben.... naja, okay... zugegebener Maßen kann so ein Pferdeknochen a schon ein TRost sein...
    Liebe Grüße
    Melli

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Danke schön, liebe Melli, für Dein Mitgefühl: Das tut mir richtig gut! Ich glaube ich werde das ganze doch verkraften. Mir ist es auch lieber, ich bekomme öfters einen leckeren Knochen, als nur zum Geburtstag. Wenn Du verstehst, was ich meine. :)
      Liebe Grüße
      Dein Arno

      Elimina
  3. Nun ja, der Pferdeknochen hört sich schon gut an und da könnte Hund schon mal verzeihen, wenn seinen Leuten so ein interessanter Ausflug angeboten wird.

    Schöne und interessante Bilder!

    Liebe Grüße - ♥ Bente

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Liebe Bente,
      vielen Dank, ich weiß ganz genau, dass die Bilder ohne mich ein bisschen zu farbig sind und viel weiße Farbe fehlt, aber ich habe es doch meinen Menschen am Ende (wo sie endlich wieder da waren) auch gegönnt, sonst bin ich so gut wie immer dabei!
      Liebe Grüße
      Dein Arno

      Elimina
  4. Lieber Arno,

    für mich war dies ein ganz toller Post, herrliche Bilder, klasse geschrieben, sehr informativ und leider etwas traurig. Doch das Drama um die Concordia ist geschehen und es sollte wie ein Mahnmal zu Vorsicht aufrufen. Mir war gar nicht bewusst, dass die Bergungsarbeiten noch in vollem Gange sind.

    Und irgendwie gab es doch auch ein Happy End, nämlich einen Pferdeknochen und ein total glückliches und entspanntes Rudel.


    Wunderschöner Post, mein lieber weißer Hundekumpel

    Socke

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Danke, liebe Socke, Du bist echt nett zu uns! Die Mamma freut sich sehr natürlich, fast wie ich, als sie wieder da waren und den Knochen im Maul hielt!
      Liebe Grüße
      Dein Arno

      Elimina
  5. Lucky you. Absolutely stunning. Have a wonderful Wednesday.
    Best wishes Molly.

    RispondiElimina
  6. Lieber Arno, Deine Mama hat uns perfektes italienisches dolce vita gezeigt (na ja, fast, wenn man von diesem tragischen Unfallort einmal absieht) und, damit das möglich war, die diesen riesigen Pferdeknochen spendiert.

    Danke dafür

    LG A&L

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Danke liebe Andrea und liebe Linda,
      die Mamma hat sich Mühe gegeben und freut sich, wenn es Euch gefallen hat! Bei mir tut sie das eigentlich auch und deswegen liebe ich auch so sehr, besonders wenn mein Napf so was Leckeres beherbergt!
      Liebe Grüße
      Euer Arno

      Elimina
  7. Arnino mi spiace averti lasciato a terra.....sarà x la prox volta!un grande bacio alla tua mamma che è e resterà sempre una persona molto importante per me,una dolcissima anche se lontana presenza su cui poter contare.....e nonostante gli anni passano rimaniamo legate da una profonda amicizia,sebbene non ci sia quotidianità!grazie anche al papi che mai si è offeso del mio dimenticato tedesco e si sforza sempre di parlare italiano! baciooooooooooooooooooooooooo

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Ciao zia Monica,
      non ti preoccupare per me, io sono stato benone, mi fa stare solo in tensione il fatto che non li avessi sotto sorveglianza! Lo so quanto bene vi volete tu e la mamma, quindi non posso che essere felice per voi, se vi siete riviste e la mammma non la smetteva più di raccontare quanto vi siete divertiti! Che giornata bellissima, la più bella di tutta l'estate in assoluto!
      Tanti baci e un abbraccio come se te lo desse la mamma stessa!
      Tuo Arno

      Elimina
  8. Caro Arno,

    e pensare che l' anno scorso abbiamo festeggiato insieme il tuo compleanno a Schignano!!! ah, questi bipedi egoisti che pensano solo a loro divertimento!!! perchè da quello che ho potuto vedere LORO hanno trascorso una bellissima giornata!!! così bella che la mia bipede a saperli insieme a fare questa bellissima gita al Giglio insieme alla Monica e Max è diventata verde d' invidia!! quanto avrebbe voluto esserci anche lei!!!
    E a proposito di "Api" che la tua mamma trova così folkloristiche: sto proprio terminando di scrivere il mio ultimo post che ha come protagonista nientemeno che......le fatidiche Api su tre ruote, che a me però spesso fanno venire certi nervi........leggere per credere!!!

    Slappatona tutta per te!!
    Tuo Cosimo

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Ciao Cosimo,
      che buffo però che la mamma trascorra sempre il mio compleanno con le sue amiche più care! Invece che con me. La traditriceeee! Almeno noi due siamo stati insieme e quante ne abbiamo cantate ai miei vicini, eh? Che bella giornata che abbiamo passato! Magari l'anno prossimo ci vediamo tutte e tre assieme con me e Cosimo, sai che festino?
      Una mega slappata anche a te e baci dalla mamma
      Tuo amicone Arno

      Elimina
  9. Lieber Arno,

    Dass du deinen Geburtstag mehr oder weniger alleine hast verbringen müssen, das ist natürlich schade. Aber für diesen traumhaft schönen mit etwas Melancholie behafteten Ausflug kannst du deine Menschen sicher verstehen. Und du wurdest dafür ja entschädigt mit einem ganz tollen Abendessen. :-)

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Hallo Ramona,
      ich bin doch ein glücklicher Hund, nicht wahr? Zwar muss ich immer ein bisschen jammern, denn ich leide wirklich, wenn ich von meinen Menschen getrennt werde: Das sie wieder kommen, weiß ich auch und wenn ein Riesenknochen mit der Partie ist, dann ist das Leben einfach perfekt!
      Liebe Grüße
      Dein Arno

      Elimina
  10. Ciao Arno,

    cosa ci puoi fare gli umani pensano sempre prima a se stessi, ma almeno ti hanno portato un mega osso come regalo e credo che si siano già fatti perdonare un bel pò! Vedrai che l'anno prossimo andrà meglio, festeggierai un gran bel compleanno. Le foto dell'isola sono bellissime peccato per il relitto che mi fa pensare a quel brutto disastro dove sono morte tante persone. Nonostante ciò l'isola mantiene il suo fascino italiano ineguagliabile.
    Felice weekend a tutti voi.
    Woof, woof,

    Chicco

    RispondiElimina
    Risposte
    1. Ciao dolce Chicco,
      come sono felice di rivederti qua! I miei umani hanno passato proprio una giornata da sogno con degli amici carissimi, sai? Per questo (e grazie anche all'osso fantastico) li ho perdonati! Purtroppo quel relitto è davvero un monito terribile, ma per quanto tutti saranno sollevati quando non ci sarà più, la mamma ha detto che il solo vederlo è stata un'esperienza importante per lei, per capire ancora di più quella inutile tragedia.
      Un bacione, caro Chicco, e goditi il caldo, perchè qua da noi penso non durerà più molto: l'autunno bussa già alla porta!
      Baci canini affettuosi
      tuo Arno

      Elimina